Herzlich willkommen!
  sitemap  |  impressum  |  login  
Das ist uns wichtig
Nachrichten
Vorschau
Gemeindebrief
Oekumene
Der Online-Tipp




Unterwegs im Advent mit Maria und Josef



Maria und Josef machen sich auf den Weg. Zwischen Nazareth und Bethlehem liegen rund 150 Kilometer. Nicht nur die Entfernung macht die Reise von Maria und Josef zu etwas Besonderem. In Bethlehem suchen sie vergeblich eine Herberge, und die hochschwangere Maria bringt ihr Kind – Jesus – schließlich in einem Stall auf die Welt.
In diesem Jahr werden Maria und Josef auch auf Herbergssuche sein - in unserer evangelischen Kirchengemeinde! Sie reisen in einem Koffer von Tag zu Tag in eine andere Herberge. Was sie dort erleben, liegt an den Herbergseltern: Maria und Josef wollen aus dem Adventskoffer genommen werden und an dem adventlichen Geschehen teilnehmen. Sie können am Adventskranz stehen, sie können beim Abendessen oder bei allen anderen Tätigkeiten der Herbergseltern dabei sein.
Maria und Josef haben ein Reisetagebuch dabei. In diesem Reisetagebuch können die Erlebnisse von Maria und Josef von den jeweiligen Herbergseltern festgehalten werden. Dies können Fotos, Aufschriebe, Zeichnungen, Gedanken zur Adventszeit, zum Weihnachtsfest oder oder …. sein. Am nächsten Tag suchen die Herbergseltern einen neuen Gastgeber für Maria und Josef.
Und wie funktioniert das jetzt ganz konkret? Am Sonntag, 1. Dezember werden wir innerhalb des Adventsgottesdienstes, der von unseren drei Kindergärten mitgestaltet wird, drei Adventskoffer auf die Reise schicken. Die drei Koffer mit Maria und Josef reisen dann durch unsere Gemeinde, indem sie jeden Tag weiter gegeben werden an Nachbarn, Freunde oder auch Fremde. Am Montag, 23. Dezember 2019 können die Koffer im evangelischen Pfarramt, Hauptstr. 56 von 10.00 – 12.00 Uhr oder von 16.00 – 18.00 Uhr abgegeben werden. Sollte dieser Termin versäumt werden, sollen die Adventskoffer spätestens am 24. Dezember 2019 bis 14.30 Uhr in unserer evangelischen Kirche sein, damit wir gemeinsam Weihnachten feiern können.
Denn in der Kirche warten bereits Schafe, Hirten und Engel auf die beiden, bevor es dann heißt: „Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe.“

Nicole Stiefel