Tauferinnerungsgottesdienst

»Der Tauferinnerungsgottesdienst findet in der Regel einmal jährlich statt.«

Fragen und Antworten zur Tauferinnerung

Warum Tauferinnerung?
Die meisten Kinder können sich an ihre Taufe nicht mehr erinnern. Das Tauferinnerungsfest rückt die Taufe in den Mittelpunkt. Gemeinsam wird über die Bedeutung der Taufe nachgedacht. Und es wird die eigene Taufe gefeiert.

Wann wird die Tauferinnerung gefeiert?
Der Tauferinnerungsgottesdienst findet in der Regel einmal jährlich, meist am letzten Januarsonntag statt.

Was passiert beim Tauferinnerungsgottesdienst?
Zum Tauferinnerungsgottesdienst ist die ganze Gemeinde eingeladen. Der Gottesdienst soll darüber hinaus in besonderer Weise Familien ansprechen. Durch kindgerechte Gebete und Bewegungslieder können auch Kinder aktiv am Gottesdienst teilnehmen.
Wir feiern den Gottesdienst als Stationengottesdienst: Nach einem gemeinsamen Anfangsteil können je nach Lust und Laune verschiedene Stationen in der Kirche und im Gemeindehaus besucht werden. Dazu gehören immer die Möglichkeit einer Einzelsegnung und das Entzünden der Taufkerzen. Am Ende des Gottesdienstes treffen wir uns wieder in der Kirche.

Für wen ist die Tauferinnerung gedacht?
Angeschrieben werden die jeweils drei letzten „Tauf-Jahrgänge“. Diese Täuflinge werden mit ihren Paten und Eltern persönlich eingeladen. Darüber hinaus werben wir für die Tauferinnerung in unseren evangelischen Kindergärten. Außerdem sind alle eingeladen, die sich an ihre Taufe erinnern wollen.

Was muss ich zum Gottesdienst mitbringen?
Alle Kinder, die zur Tauferinnerung kommen, bringen bitte ihre Taufkerze mit. Wer keine Taufkerze (mehr) hat, bekommt am Eingang der Kirche eine Kerze.


Weitere Hinweise zur Taufe finden Sie unter: