Herzlich willkommen!
  sitemap  |  impressum  |  login  
Hinweise zum
Abendmahl
Taufe
Konfirmation
Trauung
Trauer




Gottesdienst mit "Krabbelkindern"

»Ein Gottesdienst für Kinder und Eltern«

Krabbelgottesdienste

"Sind die nicht noch zu klein?"

Nein – auch "Krabbelkinder" sollen die Möglichkeit haben, zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern erste gottesdienstliche Erfahrungen zu machen, die Kirche zu entdecken, zu feiern, zu singen, zu beten – und dabei "mit Gott in Berührung zu kommen".

Deshalb gibt es seit 2006 für Kinder von 0-3 Jahren und ihre Begleitpersonen (egal, welcher Konfession) einmal im Monat in der Regel an einem Montag um 09:30 Uhr einen Krabbelgottesdienst.

Die Krabbelgottesdienste sind für die Eltern auch eine Hilfe in der religiösen Erziehung ihrer Kinder in der Zeit der ersten Lebensjahre; daneben sind sie eine gute Möglichkeit, neben Krabbelgruppen auch anderweitig Kontakt zur ihrer Kirchengemeinde zu halten.

Diese Gottesdienste werden abwechselnd in Plankstadt und Eppelheim in den Evangelischen Kirchen gefeiert und dauern etwa 40 Minuten; ein gemeinsames Teetrinken schließt sich an.

Zukunft der Krabbel-Gottesdienste?

Die Gottesdienste für die Kleinsten fanden 10 Jahre lang statt. Zu Beginn wurden sie vorwiegend von Müttern mit ihren Kleinkindern besucht; inzwischen kommen verschiedene Krippen-Gruppen aus den kirchlichen Kindertagesstätten zu Besuch.

Vorbereitet wurden die Gottesdienste von Gemeindediakonin Margit Rothe und ehrenamtlich Mitarbeitenden.

Zum 1. Juli 2016 verließ Margit Rothe Eppelheim und übernahm andere Aufgaben im Kirchenbezirk. Der Krabbelgottesdienst am 27. Juni 2016 war also ihr letzter in Eppelheim. In Plankstadt gab es noch einen allerletzten Krabbel-Gottesdienst, und zwar am 23. Juli um 10 Uhr.

Mit der hoffentlich baldigen Wiederbesetzung der Gemeindediakonenstelle Eppelheim/Plankstadt wird neu überlegt werden, ob und in welcher Form und auf welche Weise Kleinkind-Gottesdienste in Zukunft stattfinden werden.

Die Kirchengemeinde bedankt sich bei Margit Rothe und allen ehrenamtlichen Krabbelgottesdienst-Mitarbeitenden, die diese in den letzten Jahren mit viel Liebe und Ideenreichtum vorbereitet und durchgeführt haben.

Termine für die Krabbel-Gottesdienste:

Im Krabbelgottesdienst am 28. Juli 2014 ging es um lebendiges Wasser - ganz spürbar!


Kurzbericht vom ersten Krabbel-Gottesdienst, am 30. April 2006 in Plankstadt

"In Gottes Haus wohl gefühlt" haben sich Krabbelkinder und ihre Eltern, die sich am vergangenen Donnerstag zum ersten "Krabbel-Gottesdienst" in der evangelischen Kirche in Plankstadt getroffen haben.

Im Altarraum versammelten sich die kleinen und großen Gäste auf Sitzkissen um die Krabbel-Gottesdienst-Kerze und das Kreuz und lauschten zuerst den Glocken, die sie willkommen hießen.

Beim gemeinsamen Singen, Beten, Hören und Basteln ging es dann um das Thema "Ich habe einen Namen". Dabei stand ein biblischer Satz im Mittelpunkt, in dem Gott spricht: "Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein."

Beim anschließenden Teetrinken kamen die Eltern mit dem Vorbereitungsteam ins Gespräch darüber, dass es sehr wohl sinnvoll ist, auch für die Kleinsten gottesdienstliche Erfahrungen zu ermöglichen und mit ihnen gemeinsam hineinzuwachsen in das gemeindliche Miteinander bei Liedern, Gebeten und Geschichten.