Herzlich willkommen!
  sitemap  |  impressum  |  login  
Offene Kirche
Flüchtlingshilfe
Nachrichten
Vorschau
Oekumene
Stellenausschreibung
Der Online-Tipp




Die schönste Zeit des Jahres in Worten und Noten

»Rund 100 Besucher erfreuten sich am Adventssingen mit dem Posaunenchor«



Festliche Bläsermusik in der Weihnachtszeit ist besonders schön und ein echter Hörgenuss. Der Posaunenchor an der evangelischen Pauluskirche hatte zum „Eppelheimer Adventssingen“ eingeladen und konnte mit diesem Angebot rund 100 Besucher in die Kirche locken.

Das kleine Konzert mit Lesungen fand im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“ statt. Die schönste Zeit des Jahres konnte man in Worten und Noten erleben und die klangvollen musikalischen Darbietungen genießen. Die Besucher konnten für eine gute Stunde der Hektik der Vorweihnachtszeit entfliehen und in der Kirche innehalten, bekannte Adventslieder hören und kleinen Adventsgeschichten lauschen.



Unter der Leitung von Andreas Unglaube hatten die Chormitglieder zwölf Advents- und Weihnachtslieder einstudiert. Die Besucher waren zum Mitsingen aufgefordert. Liedblätter sorgten für Textsicherheit. Es erklangen unter anderem die bekannten Stücke „Macht hoch die Tür“, „Maria durch ein Dornwald ging“, „Leise rieselt der Schnee“ und „Tochter Zion“ Die frühere Kirchengemeinderatsvorsitzende Christa Unglaube wusste zwischen den Liedstücken mit Informationen und Geschichten rund um die Adventszeit und das Weihnachtsfest das Beisammensein in der Pauluskirche zu bereichern. Die Besucher erfuhren viel über die Entstehung des Adventskalenders, des Adventskranzes und der verschiedenen Weihnachtslieder.

Sabine Geschwill

Fotos: Geschwill Presseservice