Herzlich willkommen!
  sitemap  |  impressum  |  login  
Offene Kirche
Flüchtlingshilfe
Nachrichten
Vorschau
Oekumene
Stellenausschreibung
Der Online-Tipp




Gemeindediakonin wechselt die Stelle

Es ist tatsächlich 10½ Jahre her, dass wir hier in Eppelheim ankamen! Und nun steht der Abschied an – denn ich habe mich entschieden, mich beruflich zu verändern. Freilich: Es gibt hier wunderbare KollegInnen, eine lebendige Gemeinde, viele sehr engagierte (Jugend-)TeamerInnen, die Zeit, Ideen und Kraft einbringen, zahllose Arbeitsgebiete, die den Alltag kreativ und bunt machen – also Gründe genug, hier zu bleiben!

Und dennoch habe ich beschlossen, mich noch einmal einer anderen beruflichen Herausforderung zu stellen. Zwei halbe Stellen „Bezirksbeauftragung für Flucht und Migration“ in unserem Kirchenbezirk „Südliche Kurpfalz“ und im Nachbarbezirk „Ladenburg-Weinheim“
geben mir die Chance, mich im Bereich „Flüchtlingsarbeit“ mehr zu engagieren und dadurch den aktuellen gesellschaftlichen Wandel mitzugestalten. Zu meinen neuen Aufgaben gehört die seelsorgerliche Begleitung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit, die Stärkung ihrer interkulturellen Kompetenz durch Fortbildungsangebote, die Begleitung von Taufanfragen durch MigrantInnen, Zielgruppen-Gottesdienste, Hilfe bei der Entwicklung von Angeboten für Flüchtlinge in den Kirchengemeinden, Vernetzungsarbeit und Kooperation mit dem Diakonischen
Werk und… und…. und….. Ich werde mich auf Spurensuche begeben und erst mal schauen, wo genau ich gebraucht werde....

Foto: Rothe

Vermissen werde ich das Eingebundensein in das Tragende einer Kirchengemeinde, das Wissen, „wo ich hingehöre“, viele liebe Menschen,
prägende Kinder- und Jugendfreizeiten… Wehmut bringt ein Wechsel mit sich – aber ich freue mich auch sehr auf das Neue.

Danke für alle Bereicherung hier in Eppelheim, für alles „gemeinsam an einem Strang-Ziehen“, fürs Ringen um wahre Inhalte bei zahllosen
Gottesdienst- oder Kinderbibeltags- Vorbereitungen, für vertrauensvolles Zusammenarbeiten, für lebendiges „Kirche-Gestalten“!

Auch mein Mann verabschiedet sich! Er hat sich vor allem um den Gemeindebrief gekümmert und durfte im ökumenischen Redaktionskreis das Layout von „Unterm Kirchturm“ neu gestalten. Seit damals gibt es unseren Gemeindebrief „in groß und bunt“. Hier hat Vieles Spaß gemacht, Neues auszuprobieren war lohnend, die Besprechungen waren effektiv, und oft war es gerade der Redaktionskreis, der zusammenfasste, was denn gerade wichtig und „dran“ war in den Kirchengemeinden.

So verabschieden wir uns beide aus Eppelheim – fröhlich und dankbar – und wünschen der Kirchengemeinde weiterhin viel Lebendigkeit
beim Glauben-Teilen und eine segensreiche Zusammenarbeit mit meinem/meiner Nachfolger/ in!

Wir freuen uns auf alle, die mit uns den Abschiedsgottesdienst am Sonntag, 10. Juli um 10 Uhr in der Kirche feiern und anschließend mit
uns auf der Kirchenwiese zu Mittag essen.

Herzlichst – Margit und Matthias Rothe